Kulturagentinnen und Kulturagenten Schweiz

Viermal im Schuljahr erscheint in der Wiesenau die Schulhauszeitung «Jetzt schreiben wir!». Unter der Redaktion und im Layout des Schulleiters schwärmten bisher Redaktionskinder aus, um in den Klassen andere Kinder und LPs ausfindig zu machen, welche mit Zeichnungen oder Texten zur Zeitung beitragen möchten. Im Rahmen des Kulturfahrplans hat sich die Wiesenau vorgenommen, die Schulhauszeitung von Kindergruppen in Eigenregie entwickeln zu lassen. 

Ein erster Pionierversuch fand mit der Extraausgabe «Häää?» Projekt «Spinnerei zu St. Margrethen» statt. Die Kulturagentin und die Kulturbeauftragte betreuten eine Gruppe aus Viert-, Fünft- und Sechstklässler*innen, welche nach Workshops zum Thema Zeitungsredaktion ein eigenes inhaltliches Konzept ihrer Zeitung machten und realisierten. So enthielt die Zeitung z.B. eine «Erwachsenenseite» und Handlungsaufforderungen für kreative Gestaltung. Im Schuljahr 2021/22 kümmerten sich jeweils ganze Klassen, wiederum nach dem Redaktions-Workshop mit der Kulturagentin, um die Zeitung. So entstand die Zeitung der 3. Klassen mit dem Schwerpunktthema «Natur im Winter».

An ein besonderes Experiment wagte sich die 5. Klasse Radulovic: Aus mehreren eigenen Vorschlägen wählten sie das Thema «100% Rabatt im Rheinpark» und schrieben eine Zeitung mit lauter fake-News und eigenen Artikeln rund am das aktuelle Thema. Erfindergeist und folgerichtiges Denken waren gleichermassen gefragt, ebenfalls die Anwendung von Erkenntnissen zur Wirkung von Bildern und Schlagzeilen. Nach Vorschlägen der SuS kümmerte sich der Klassenlehrer um das Layout. Ein Zukunftsprojekt bleibt es, auch diese Aufgabe den Jugendlichen zu überlassen. Für die SuS ist es ein ganz besonderes Erlebnis, von Nichts ausgehend diesen Entwicklungsprozess zu erleben, Verantwortung darin zu übernehmen, Stärken innerhalb der Gruppe zu nutzen und am Schluss ihr selbst-bestimmtes Produkt in den Händen zu halten.